Tschurangrati

E-Mail
Die Wilden, Polts Afrikaner, werden gespielt von einem musikalischen Wunder der bayerischen Kleinkunstszene, der Biermösl Blosn.
Beschreibung
Künstler: Biermösl Blosn und Gerhard Polt
DVD: Tschurangrati
Label: Kennen
Vertrieb: Alive
  Veröffentlichung: 17.04.2004
EAN: 090204939572
ISBN: 978-3-938705-25-4
Spielzeit: 140 Minuten

Information:
In der deutschen Botschaft des fiktiven afrikanischen Landes Tschurangrati spielen sich skurrile Szenen ab: Die Botschaftssekretärin hat Probleme mit Mückenstichen, fränkische Touristen haben unanständige Absichten und der Hund der Botschafterin ist verschollen. Da kündigt sich per Fax der Besuch von Ministerpräsidenten an. Ein Staatsbesuch und die Besuchsvorbereitungen verlangen dem Botschafter alles ab.

Pressestimmen:
Es hat sich einiges angesammelt in den letzten Jahren an Affären und Skandalen, auch unter dem weißblauen Himmel. Polt, der Ressigeur Hanns Christian Müller, Hans Well, Chef der grandiosen Biermösl Blosn, zerren die schönsten Blüten hervor. Thomas Thieringer – Süddeutsche Zeitung

In der darstellenden Vermischung von Biedersinn und Menschenverachtung, dem Ineinander von Gemütsgetue und Charaktersauereien besteht die Kunst dieses Stücks. Frenetischer Jubel am Ende. Auf geht's, nach Tschurangrati! Renate Schostack – FAZ

Die Wilden, Polts Afrikaner, werden gespielt von einem musikalischen Wunder der bayerischen Kleinkunstszene, der Biermösl Blosn. In Tschurangrati singen sie eines der genialsten Protestlieder dieses Jahrzehnts. Helmut Schödel – Die Zeit

Tracklist:

  1. Schimmeltod
  2. Hausen, Paris, Dakar
  3. Kenia kenn i aa
  4. Asylantenschwemme
  5. Verzeih mir
  6. Da Sigi sogt a
  7. Bim Bam
  8. Wie reimt sich das zusamm?
  9. Wo samma?

Mit unserem Newsletter immer auf dem neusten Stand.

Abonnieren Sie einfach und  kostenlos unseren Newsletter und wir informieren Sie aktuell rund um unsere neusten Künstler und Produkte von Kennen Medien.
 

Hauptmenü